Versicherungsrecht

Wir vertreten Verbraucher gegenüber Versicherungsunternehmen.

  • Prozessführung im Versicherungsrecht
  • Haftung des Versicherungsvermittlers/Maklers
  • Sachversicherungsrecht (Hausratversicherung, Gebäudeversicherung, Geschäftsinhaltsversicherung
  • Private Personenversicherung (Lebensversicherung, Risikolebensversicherung, Rentenversicherung, fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung, private Krankenversicherung, Krankentagegeldversicherung, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung)
  • Haftpflichtversicherungsrecht (Pflichtversicherung, Privathaftpflicht, betriebliche Haftpflicht, Berufshaftpflicht)
  • Rechtsschutzversicherung
  • Reiseversicherung
  • Tierversicherung
  • Kreditversicherung
Ansprechpartner für Versicherungsrecht:
Rechtsanwalt Armin Wahlenmaier

Die vollständige Erfüllung ihrer Leistungspflichten aus dem Versicherungsvertrag sollte für Versicherer eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Die anwaltliche Erfahrung zeigt das Gegenteil. Sehr viele Versicherungsnehmer aus allen Versicherungssparten wenden sich an uns, weil sie mit dem Regulierungsverhalten unzufrieden sind. In der überwiegenden Zahl der Fälle stellen wir fest, dass der Versicherungsanspruch entweder zu Unrecht abgelehnt wurde oder die Leistungspflicht nicht vollständig erfüllt wurde. In diesen Fällen genügt häufig bereits ein außergerichtliches anwaltliches Schreiben an die Versicherung, um dem Versicherungsnehmer zu einer zufriedenstellenden Versicherungsleistung zu verhelfen. In einigen Fällen ist die gerichtliche Durchsetzung erforderlich. Im Versicherungsrecht werden die Kosten der Rechtsverfolgung in aller Regel von der Rechtsschutzversicherung getragen, sofern eine solche besteht.

Die hohe Quote von Fällen in denen Versicherer ihrer Leistungspflicht nicht vollständig nachkommen und die gleichzeitig hohe anwaltliche Erfolgsquote führt zu dem Schluss, dass es sich in den meisten Fällen lohnt, Versicherungsfälle anwaltlich überprüfen zu lassen. Gerne prüfen wir kostenlos, ob Ihr Fall Aussicht auf Erfolg verspricht und wie weiter vorgegangen werden kann. Schicken Sie uns einfach Ihre Unterlagen. Wir informieren Sie auch über etwaige Kosten und prüfen die Eintrittspflicht einer Rechtsschutzversicherung.

Aktuelles

Muss die Betriebsschließungs-Versicherung für Corona-Schäden zahlen?

Viele Unternehmen haben so genannte Betriebsschließungs-Versicherungen abgeschlossen. Dabei handelt es sich um eine gesonderte Versicherung, welche jedoch meist gemeinsam mit anderen Versicherungen, wie zum Beispiel Haftpflichtversicherungen und Gebäudeversicherungen angeboten wird. Der Zweck der Betriebsschließungs-Versicherung ist es, Schäden aufzufangen, die aufgrund von Infektionskrankheiten entstehen. Doch im Fall von (COVID-19) verweigern die Versicherungsunternehmen regelmäßig die Zahlung. Die

Posted in Aktuelles, Versicherungsrecht | Kommentare deaktiviert für Muss die Betriebsschließungs-Versicherung für Corona-Schäden zahlen?

Nach Sturm Sabine: Versicherungsansprüche richtig geltend machen

Am 9./10.02.2020 richtete der Sturm Sabine, welcher teilweise Orkanstärke erreichte, in ganz Deutschland große Schäden an. Für die Geschädigten stellt sich in solchen Fällen die Frage, welche Versicherung wofür aufkommt und wie man bei der Geltendmachung gegenüber der Versicherung am besten vorgehen sollte. Betroffen sind unterschiedliche Versicherungsarten. Bei Schäden an Gebäuden, wie zum Beispiel abgedeckten

Posted in Aktuelles, Versicherungsrecht | Kommentare deaktiviert für Nach Sturm Sabine: Versicherungsansprüche richtig geltend machen

Unberechtigte Leistungsverweigerung der Unfallversicherung wegen verspäteter Schadenmeldung (Obliegenheitsverletzung)

Versicherer lehnen die Leistung aus der Unfallversicherung mitunter mit dem Argument ab, dass die Schadensmeldung verspätet erfolgt sei. Dabei berufen sie sich auf folgende Klausel der Versicherungsbedingungen: Ziff. 7.1 der Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (GDV) Nach  einem  Unfall,  der  voraussichtlich  zu  einer  Leistung  führt,  müssen  Sie  oder  die  versicherte Person unverzüglich einen Arzt hinzuziehen, seine Anordnungen befolgen

Posted in Aktuelles, Versicherungsrecht | Kommentare deaktiviert für Unberechtigte Leistungsverweigerung der Unfallversicherung wegen verspäteter Schadenmeldung (Obliegenheitsverletzung)

BGH-Urteil vom 09.10.2019 (Az. IV ZR 235/18) zur befristeten Leistungszusage in der Berufsunfähigkeitsversicherung

In der Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Versicherer an seine befristete Leistungszusage unbefristet gebunden, wenn die Befristung nicht sachlich begründet wurde. Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 09.10.2019 (Az. IV ZR 235/18) entschieden, dass sich ein Versicherer nicht auf die Befristung eines Leistungsanerkenntnisses in der Berufsunfähigkeitsversicherung berufen kann, wenn kein sachlicher Grund für die Befristung vorliegt und

Posted in Aktuelles, Versicherungsrecht | Kommentare deaktiviert für BGH-Urteil vom 09.10.2019 (Az. IV ZR 235/18) zur befristeten Leistungszusage in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Theme BCF By aThemeArt - Proudly powered by WordPress .
top